*
2012 Design - Top
Menu

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für die Nutzung der WEBMASTER-ALLIANCE

Sie haben die Möglichkeit, die AGB mit Hilfe der allgemeinen Browser-Funktionen auszudrucken (Menü "Datei" - Befehl "Drucken").

„WEBMASTER-ALLIANCE“ ist die Bezeichnung des vertragsgegenständlichen Dienstes der Worldsoft AG, Churerstrasse 158, 8808 Pfäffikon SZ, Schweiz.

Präambel
Mit der Anmeldung als Nutzer bei der WEBMASTER-ALLIANCE akzeptieren Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der WEBMASTER-ALLIANCE (im Folgenden die „AGB“ genannt).
Die Worldsoft AG betreibt unter verschiedenen Top-Level-Domains (webmaster-alliance.com) sowie unter verschiedenen Subdomains und Aliases dieser Domains die Dienste von WEBMASTER-ALLIANCE. Alle Websites, auf denen WEBMASTER-ALLIANCE die Dienste von WEBMASTER-ALLIANCE zur Verfügung stellt, werden im Folgenden insgesamt die „WEBMASTER-ALLIANCE-Websites“ genannt.

Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und der Worldsoft AG, unabhängig davon, auf welcher der WEBMASTER-ALLIANCE-Websites sich der Nutzer registriert oder einloggt.
Der Nutzer schließt den Vertrag über die Nutzung der Dienste von WEBMASTER-ALLIANCE mit der Worldsoft AG, Churerstrasse 158, 8808 Pfäffikon SZ, Schweiz. Weitere Kontaktdaten, die Handelsregisterdaten sowie der Name einer vertretungsberechtigten Person der Worldsoft AG können dem Impressum werden.

Das Angebot der Dienste von WEBMASTER-ALLIANCE richtet sich ausschließlich an volljährige Personen.
Der Nutzer kann diese AGB jederzeit, auch nach Vertragsabschluss, unter dem von jeder der WEBMASTER-ALLIANCE-Websites erreichbaren Link „AGB“ aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen bzw. speichern.

1. Gegenstand
1.1 Die WEBMASTER-ALLIANCE-Websites bieten registrierten Nutzern zwei Nutzungsvarianten an: a) ein unentgeltliches Kontaktforum und Informationen für Webmaster sowie b) ein geschlossenes entgeltliches Kommunikationsforum (die Mitgliedschaft im entgeltlichen Kommunikationsforum wird im Folgenden „Premium-Mitgliedschaft“ genannt).
1.2 Einzelheiten zu den Entgelten der Premium-Mitgliedschaft sind auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites im Bereich „Mitglieder“ geregelt. Die dort genannten Preise sind bindend. Die Entgelte für die Premium-Mitgliedschaft sind mit Rechnungsstellung für die gesamte Laufzeit sofort zur Zahlung fällig. Der Nutzer kann sie mittels der dort angebotenen Zahlungsverfahren begleichen. Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt der Nutzer alle daraus entstehenden Kosten, insbesondere Bankgebühren im Zusammenhang mit der Rückgabe von Lastschriften und vergleichbare Gebühren, in dem Umfang, wie er das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat. Die Worldsoft AG kann den Nutzern Rechnungen und Zahlungserinnerungen per E-Mail übermitteln und stellt die Rechnungen in einem geschützten Bereich zum Download bereit.
1.3 WEBMASTER-ALLIANCE stellt die vom Nutzer bereitgestellten Daten und/oder Informationen den anderen Nutzern nur zur Verfügung, soweit diese Daten und/oder Informationen nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen. WEBMASTER-ALLIANCE ist berechtigt, rechtswidrige Inhalte ohne Vorankündigung von den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites zu entfernen.
1.4 Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der WEBMASTER-ALLIANCE-Websites technisch nicht zu realisieren ist. WEBMASTER-ALLIANCE bemüht sich jedoch, die WEBMASTER-ALLIANCE-Websites möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von WEBMASTER-ALLIANCE stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Dienste auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites führen.
1.5 WEBMASTER-ALLIANCE bietet dem Nutzer lediglich eine Plattform an, um den Nutzer mit anderen Nutzern zusammenzuführen, und stellt hierfür nur solche technischen Applikationen bereit, die eine generelle Kontaktaufnahme der Nutzer untereinander ermöglichen. Sofern die Nutzer über die WEBMASTER-ALLIANCE-Websites Verträge untereinander schließen, ist WEBMASTER-ALLIANCE hieran nicht beteiligt und wird daher kein Vertragspartner. Die Nutzer sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander geschlossenen Verträge allein verantwortlich. WEBMASTER-ALLIANCE haftet nicht, falls über die WEBMASTER-ALLIANCE-Websites im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag kein Kontakt zwischen den Nutzern zustande kommt. WEBMASTER-ALLIANCE haftet ferner nicht für Pflichtverletzungen der Nutzer aus den zwischen den Nutzern geschlossenen Verträgen.

2. Registrierung, Zusicherungen bei der Registrierung
2.1 Der Nutzer hat sich vor Inanspruchnahme der Dienste der WEBMASTER-ALLIANCE-Websites zu registrieren.
2.2 Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Nutzer ist verpflichtet, der Worldsoft AG Änderungen seiner Nutzerdaten unverzüglich anzuzeigen.
2.3 Der Nutzer sichert zu, dass er zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist.

3. Pflichten des Nutzers
3.1 Der Nutzer ist verpflichtet, ausschließlich wahre und nicht irreführende Angaben in seinem Profil und seiner Kommunikation mit anderen Nutzern zu machen und keine Pseudonyme oder Künstlernamen zu verwenden.
3.2 Der Nutzer darf nur solche Fotos seiner Person an die WEBMASTER-ALLIANCE-Websites übermitteln, die den Nutzer klar und deutlich erkennen lassen. Der Nutzer stellt sicher, dass die öffentliche Wiedergabe der von ihm übermittelten Fotos auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites erlaubt ist. Die Übermittlung von Fotos oder Abbildungen anderer oder nicht existierender Personen oder anderer Wesen (Tiere, Fantasiewesen etc.) ist nicht gestattet.
3.3 Der Nutzer wird bei der Nutzung der Inhalte und Dienste auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem Nutzer insbesondere untersagt, beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, WEBMASTER-ALLIANCE-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen. Es ist untersagt, pornografische, gewaltverherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornografische, gewaltverherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben. Der Nutzer wird andere Nutzer nicht unzumutbar (insbesondere durch Spam) zu belästigen (vgl. § 7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG). Der Nutzer unterlässt die Verwendung von gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützten Inhalten, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben sowie wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten¬-, Schneeball- oder Pyramidensysteme).

4. Änderungen der Dienste auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites
Die Worldsoft AG behält sich vor, die auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, außer dies ist für den Nutzer nicht zumutbar.

5. Laufzeit, Beendigung des Vertrags, Rückzahlung von im Voraus bezahlten Entgelten
5.1 Der Nutzer kann die unentgeltliche Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.
5.2 Die Premium-Mitgliedschaft läuft zunächst über ein Jahr. Danach verlängert sich die Premium-Mitgliedschaft jeweils um ein Jahr, wenn sie nicht rechtzeitig, mit einer Frist von 30 Tagen, vom Nutzer oder der Worldsoft AG gekündigt wird. Die Kündigung hat schriftlich oder per Fax zu erfolgen. Kündigt der Nutzer per Email wird die Kündigung erst rechtskräftig, wenn die Kündigung per Mail durch die Worldsoft AG bestätigt wird.
5.3 Die Regelungen in Ziffer 5.2 lassen das Recht beider Parteien, aus wichtigem Grund zu kündigen, unberührt. Wichtige Gründe sind insbesondere folgende Ereignisse:
• Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer,
• Verstoß des Nutzers gegen seine vertraglichen Pflichten, insbesondere aus Ziffer 2 und 3 dieser AGB,
• der Ruf der auf den WEBMASTER-ALLIANCE-Websites angebotenen Dienste wird durch die Präsenz des Nutzers erheblich beeinträchtigt,
• der Nutzer wirbt für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten –, die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden;
• der Nutzer schädigt einen oder mehrere andere Nutzer oder
• der Nutzer ist Mitglied einer Sekte oder einer in Deutschland umstrittenen Glaubensgemeinschaft.
5.4 Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes nach Ziffer 5.3 kann die Worldsoft AG unabhängig von einer Kündigung nach Ziffer 5.3 auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen:
• Löschung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat,
• Ausspruch einer Abmahnung oder
• Sperrung des Zugangs zu den Diensten der WEBMASTER-ALLIANCE-Websites.
5.5 Bereits gezahlte bzw. fällige Gebühren werden im Falle einer regulären oder fristlosen Kündigung nicht erstattet bzw. sind noch zu entrichten.

6. Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer
WEBMASTER-ALLIANCE übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern der WEBMASTER-ALLIANCE-Websites bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. WEBMASTER-ALLIANCE gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

7. Haftung von WEBMASTER-ALLIANCE
Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen die Worldsoft AG (einschl. deren Erfüllungsgehilfen), die leichte Fahrlässigkeit voraussetzen, bestehen nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht/Kardinalpflicht verletzt worden ist. Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht, auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht.
Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten außerdem nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch die Worldsoft AG sowie bei Ansprüchen wegen fehlender zugesicherter Eigenschaften

8. Datenschutz
8.1 Die Worldsoft AG verpflichtet sich, alle erhaltenen und während der Vertragslaufzeit entstandenen Daten des Kunden vertraulich zu behandeln und ausschliesslich zur Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistungen einzusetzen. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Worldsoft AG an seine Adresse e-Mails zur Information in zumutbarem Umfang versenden darf. Die für die Geschäftsabwicklung nötigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an mit uns verbundene Unternehmen und an Serviceunternehmen weitergegeben. Zum Zwecke der Kredit- und Bonitätsprüfung sowie für Marketingzwecke pflegen wir einen Datenaustausch mit verbundenen Unternehmen und Auskunfteien.
8.2 Die Worldsoft weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß, dass der Provider das auf dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit und die Sicherung der von ihm ins Internet übermittelten und auf Web-Servern gespeicherten Daten trägt der Kunde vollumfänglich selbst Sorge.

9. Schlussbestimmungen
9.1. Nebenabreden zwischen den Parteien sind nicht getroffen worden. Sämtliche Zusätze oder Ergänzungen dieser Bedingungen oder korrespondierender Verträge bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Aufhebung des Schriftformerfordernisses.
9.2. Sollte eine Vertragsbestimmung oder eine Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingung tritt eine solche, die dem Zweck dieser Bestimmung in rechtlich wirksamer Weise am nächsten kommt. Dies gilt entsprechend für den Fall, dass eine Regelungslücke besteht.
9.3. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich - rechtliches Sondervermögen oder im Inland ohne Gerichtsstand ist, Pfäffikon in der Schweiz. Die Worldsoft AG ist darüber hinaus berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen. Für die von Worldsoft auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich das Recht der Schweiz unter Ausschluss der Bestimmungen zum Einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen (CISG).
 


© Copyright by Worldsoft AG, Churerstrasse 158, CH-8808 Pfäffikon SZ, Switzerland

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail